Spendenprojekt: Mutter-Kind-Wohngruppe

Die Adventszeit beginnt und wir denken darüber nach, wie wir den Menschen, die uns wichtig sind, eine Freude machen können. Wir möchten etwas verschenken, das unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringt und einen Wunsch erfüllt. Oft sind es keine materiellen Dinge, die wir uns am meisten wünschen, sondern sinnvolle. Mit unserer Aktion „Spende statt Präsente“ möchten wir wie bereits im Vorjahr auch 2020 erneut ein soziales Projekt unterstützen, das uns am Herzen liegt: Die Mutter-Kind-Wohngruppe der Paulinenpflege Winnenden.


Wohnmöglichkeit für junge Mütter mit Säuglingen und Kleinkindern

Die Mutter-Kind-Gruppe der Paulinenpflege hat sich nach dem Start im September 2019 sehr gut entwickelt. Inzwischen leben dort sechs sehr junge Mütter mit insgesamt sieben Kindern im Alter von sechs Wochen bis dreizehn Monaten sowie einem dreijährigen Geschwisterkind. Die sechs jüngsten wurden geboren, während die jungen Frauen bereits in der Gruppe lebten.

Alleinerziehende junge Mütter ohne familiären Rückhalt benötigen oft nicht nur Hilfe bei der Pflege und Erziehung ihres Kindes, auch ihre eigene persönliche Entwicklung braucht noch Unterstützung. Die jungen Frauen haben in ihrer Kindheit Gewalt erlebt, sind misshandelt worden und sind teils schwer traumatisiert. Das Personal leitet die jungen Mütter an, wie sie ihre Kinder ohne Gewalt erziehen können, so dass sich das Problem der Traumatisierung und Bindungsstörung in der Kindheit nicht wiederholt und möglicherweise über Generationen weitergetragen wird. Damit das gelingen kann, ist ein sehr hoher Aufwand durch Einzelbetreuung und -training erforderlich, aber auch durch Schulung in Gruppen. Hier werden Situationen durchgegangen, die bei der Kindererziehung und -pflege auftreten können und dazu Verhaltensmuster aufgebaut und geübt.

Die WWS Schutz und Sicherheit GmbH unterstützt die Mutter-Kind-Gruppe der Paulinenpflege mit einer Spende von 1.500 Euro, die Ulrich Speidel im Namen der Paulinenpflege von Wolfgang Roth entgegennahm. Unsere Spende wird für die technische Ausstattung für diese Schulungen und für Schulungsmaterial verwendet werden und kann auf diese Weise sehr dauerhaft wirken.

Mit der Finanzierung kleinkindgerechter Kindersicherungen an den Türen und Treppen des Mutter-Kind-Hauses konnten wir schon im Vorjahr zum Gelingen dieses unterstützungswürdigen Projekts beitragen.